CHECKTRADO

Finanzportal für Konto, Kreditkarte, Kredit und Trading Vergleich.
Kostenlos vergleichen und in wenigen Minuten zum Ziel.

TRADING KREDITKARTE KONTO KREDIT
Mit Ihrem Besuch unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern. 

KREDITKARTE

Kreditkarten machen das Leben leichter

Unkomplizierter und bargeldloser Zahlungsverkehr

Die Kunststoffkarten haben seit ihrem Erscheinen in den fünfziger Jahren dazu beigetragen, dass Zahlungen auf einfache Weise und sicher vorgenommen werden können. Fast jeder besitzt inzwischen eine Kreditkarte. Mir ihr können sowohl Waren als auch Dienstleistungen bezahlt werden. Auch ihr Einsatz im Ausland ist ohne Probleme möglich, denn viele Kreditkarten werden als weltweites Zahlungsmittel akzeptiert.

Die im europäischen Raum gebräuchlichsten Kreditkarten sind jedermann bekannt. American Express, MasterCard, Barclaycard oder Visa Card stehen für ein unkompliziertes Zahlungssystem im Geschäfts- und Privatbereich. Egal, ob die Hotelrechnung beglichen werden soll oder der Wochenendeinkauf ansteht, Kreditkarten können fast überall zur Zahlung genutzt werden. Daher resultiert auch ihre Beliebtheit als Zahlungsmittel bei der Bevölkerung. Der Kreditkarteninhaber zahlt nach Erhalt der monatlichen Abrechnung die Summe für gekaufte Waren oder in Anspruch genommene Dienstleistungen entweder in einem Betrag oder auch in Raten.

Durch die Ratenzahlung wird dem Kreditkarteninhaber ermöglicht, auch größere Anschaffungen vorzunehmen, die ihn finanziell nicht so belasten wie es bei Einmalzahlung der Fall wäre. Normalerweise geben Kreditinstitute wie Banken oder Kreditkarteninstitute an ihre Kunden kostenlos Kreditkarten ab. Allerdings wird dafür mitunter ein gewisser Umsatz auf der Kreditkarte vorausgesetzt. Auch die Erhebung einer Jahresgebühr ist bei einigen der Kreditinstitute üblich. Um eine Kreditkarte zu erhalten, muss der Kunde im Normalfall eine ausreichende Bonität nachweisen. Die Ausnahme von dieser Regel stellt die so genannte Prepaid-Kreditkarte dar.

Kreditkarte: eines der sichersten Zahlungsmittel

Eine "Plastikkarte" erleichtert den Zahlungsverkehr

Die Kreditkarte hat sich weltweit in den letzten Jahren als sicheres Zahlungsmittel durchgesetzt. Erleichtert sie doch den Zahlungsverkehr ungemein, größere Bargeldsummen müssen nicht mehr mitgeführt werden und auch das Bezahlen im Ausland gestaltet sich einfach, weil viele gängige Karten weltweit Akzeptanz finden. Sowohl aus dem geschäftlichen als auch privaten Leben ist sie nicht mehr wegzudenken.

Die Kreditkarte selbst besteht in der Regel aus Plastik und hat das übliche Scheckkartenformat. Die Kartendaten sind bei den meisten Kreditkarten auf der Vorderseite eingeprägt. Die Daten umfassen den Namen des Karteninhabers, die Kartennummer, die Laufzeit, Unterschrift und Prüfdaten. Zur eindeutigen Identifikation der Karte besteht deren Nummer aus einem normalerweise sechzehnstelligen Code. Unter anderem stehen die eingeprägten Ziffern für die Kreditkartengesellschaft, für die Art der Kreditkarte, die Kontonummer und weitere Ziffern. Eine Kreditkarte ist nicht unbegrenzt nutzbar, ihr Verfallsdatum geht aus der Prägung auf der Vorderseite hervor und wird in Monat und Jahr angegeben.

Das Bezahlen mit einer Kreditkarte gestaltet sich denkbar einfach. Der Inhaber zeigt dafür die Karte vor, diese wird dann elektronisch ausgelesen. Einmal monatlich erhält der Karteninhaber von seinem Kreditinstitut eine Kreditkartenabrechnung über alle in diesem Zeitraum vorgenommenen Einkäufe. Die Abrechnung wird üblicherweise in einem Betrag beglichen, neuerdings sind aber auch Ratenzahlungen bei einigen Kreditinstituten möglich.

Mit der Visa Card auf der sicheren Seite

Transparenz bei Zahlung und Abrechnung

Der Name Visa Card steht für eine der größten internationalen Kreditkartenorganisationen. Visa Kunden wissen, dass sich mit diesen Kreditkarten sämtliche Zahlungen im Alltag sehr einfach gestalten. Allein in Deutschland akzeptieren annähernd eine halbe Million Händler und Firmen die Visa Card als Zahlungsmittel. Darüber hinaus kann sie auch im Ausland an Millionen Akzeptanzstellen eingesetzt werden.

In punkto Sicherheit wird bei Visa nichts dem Zufall überlassen. Sollte die Karte einmal verloren gehen, kann der Karteninhaber sie sofort sperren lassen. Die Transparenz der Zahlungen wird durch permanente Abrechnungen gewährleistet, der Kunde kann jederzeit einsehen, wann er mit seiner Karte Käufe getätigt hat. Die Kartenumsätze werden dem Kunden per Post oder online zur Verfügung gestellt. Die Zahlung bei den Händlern erfolgt völlig problemlos. Der Karteninhaber legt zur Begleichung des Kaufbetrages einfach die Visa Karte vor und unterschreibt den Beleg. Es ist nicht erforderlich, weiterhin Bargeld mitzuführen.

Damit die Kreditkarte noch flexibler eingesetzt werden kann, ist Visa ständig darum bemüht neue Technologien zu entwickeln, die die Bezahlung noch komfortabler gestalten. Das betrifft auch den weltweiten Einsatz der Visa Card. So werden beispielsweise immer neue und individuelle Zahlungsarten entwickelt. Die Vorteile der Benutzung einer Visa Card überzeugen. Die Kunden sind stets vom Bargeld unabhängig. Bei Auslandaufenthalten hat der Kreditkarteninhaber immer die richtige Währung zur Hand, Geldwechsel ist nicht länger erforderlich. Auch unerwartete Ausgaben können getätigt werden, denn der Kunde verfügt über einen zusätzlichen finanziellen Rahmen.

Die MasterCard für finanzielle Unabhängigkeit

Im In- und Ausland bargeldlos einkaufen und zahlen

Eine der renommiertesten Kreditkartenorganisationen ist die MasterCard International. Millionen zufriedene Kunden sind ein Beleg dafür, dass die MasterCard eine der beliebtesten Zahlungsmittel weltweit ist. Die Organisation verteilt an Banken in den verschiedensten Ländern die Lizenz zur Kartenausgabe. Bereits seit dem Jahre 1951 ist die MasterCard im Umlauf, derzeit können Kreditkarteninhaber bei mehr als fünfundzwanzig Millionen Akzeptanzstellen mit ihrer Karte bezahlen.

Mit der MasterCard ist es möglich Bargeld abzuheben, Einkäufe zu tätigen oder auch Mietwagen zu bezahlen und das sowohl im Inland als auch im Ausland. Gerade im Ausland ergeben sich für die Kartenbesitzer ungeahnte Möglichkeiten. Umständlicher Geldwechsel entfällt, da mit der MasterCard die Zahlung auf einfache Weise vorgenommen werden kann. Ein besonderer Vorteil bei der Nutzung der MasterCard besteht in ihrer Sicherheit. Im Falle eines Kartenverlustes haben Kunden die Möglichkeit, die 24-Stunden-Notfall-Nummer anzurufen und den Verlust anzuzeigen. Bereits in maximal zwei Tagen erhalten die Kreditkarteninhaber eine Ersatzkarte.

Da die Abrechnungen und Abbuchungen in der Regel monatlich erfolgen, ergibt sich für die Kunden ein verlängertes Zahlungsziel. Auch das ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil der MasterCard gegenüber der Bargeldzahlung. Sogar im Internet kann man problemlos einkaufen. Viele Online-Händler akzeptieren diese Kreditkarte. Ob Restaurantbesuch, Übernachtung im Hotel oder Einkaufsbummel, die MasterCard kann jederzeit und ohne bürokratischen Aufwand genutzt werden.

Die vielfältigen Vorteile der Barclaycard

Kundenfreundlicher und flexibler Zahlungsverkehr

Die erstmals in Großbritannien genutzte Kreditkarte hat heute Kunden in circa sechzig Ländern der Welt. Barclaycard offeriert ihren Kunden weltweit anerkannte Karten von Visa oder MasterCard und Maestro-Card. Finanziell ergeben sich beispielsweise für Inhaber der Barclaycard Visa zahlreiche Vorteile. Unter anderem braucht der Kunde im ersten Jahr keinen Beitrag zu zahlen, auch der Beitrag, der in den darauf folgenden Jahren zu zahlen ist, ist sehr moderat.

Zusätzlich profitieren die Karteninhaber von den vielfältigen Vorzügen, die Kreditkarten zu bieten haben. Speziell bei Barclaycard wird dem Kunden ein bis zu neunundfünfzig Tage zinsfreies Zahlungsziel eingeräumt. Das heißt, dass zwischen Kauf und Zahlung fast zwei Monate liegen, ohne dass dafür Zinsen fällig werden. Diese Kulanz macht die Barclaycard zu einem der beliebtesten Zahlungsmittel überhaupt. Von Vorteil ist weiterhin, dass der Karteninhaber sein Kreditkartenkonto auch im Rahmen von Ratenbeträgen ausgleichen kann. Es wird also nicht einmal eine große Summe fällig, sondern der Kunde bestimmt selbst, wie hoch die einzelnen Teilbeträge sind, die er zahlt.

Noch flexibler und kundenfreundlicher kann eine Zahlung eigentlich nicht erfolgen. Das wissen auch die Millionen Inhaber einer Barclaycard zu schätzen. Doch auch die Sicherheit kommt bei Barclaycard nicht zu kurz. Es wurde eine 24-Stunden-Notfall-Hotline eingerichtet, die die Kunden kontaktieren können, wenn ihnen ihre Karte gestohlen wird oder diese verloren geht. Mit der Barclaycard wird das Einkaufen zum Vergnügen.

Studenten Kreditkarte

Das perfekte Zahlungsmittel auf Reisen

Studenten haben während der Semesterferien oder im Rahmen von Praktika sehr häufig die Möglichkeit, ins Ausland zu reisen. Um solche Reisen möglichst flexibel und problemlos zu gestalten, wurden spezielle Studenten Kreditkarten entwickelt. Gerade in Regionen außerhalb der EU macht eine solche Studenten Kreditkarte Sinn, denn sie wird weltweit akzeptiert.

Geldwechsel und das Mitführen von Fremdwährungen entfallen, so wird dem Studenten viel Freiheit im Zahlungsverkehr eingeräumt. Die Karte kann sowohl für das Abheben von Bargeld an Automaten genutzt werden als auch zum Bezahlen in Hotels, Restaurants oder beim Mietwagenverleih. Sogar Flugbuchungen lassen sich immer häufiger mit Kreditkarten vornehmen.

Die Studenten Kreditkarte wird speziell für diese Klientel zu besonderen Konditionen und mit geringer Gebühr von den Kreditkarteninstituten und Banken herausgegeben. Einige Institute bieten sogar einen völlig kostenfreien Kreditkartenservice für Studenten an. Damit eine solche Kreditkarte ausgehändigt wird, muss der Bewerber volljährig sein und über regelmäßige Einkünfte, wie beispielsweise BAföG, verfügen.

Zu beachten ist allerdings, dass oft nur die Nutzung inländischer Geldautomaten ohne Gebühren vonstatten geht. Im Ausland können andere Regelungen gelten auch hinsichtlich weiterer finanzieller Transaktionen und Käufe. Mit der Studenten Kreditkarte ergibt sich für den Karteninhaber ein Höchstmaß an Flexibilität und Sicherheit sowie viele weitere Vorteile gegenüber dem Bargeldverkehr im In- und Ausland.

Schufafreie Kreditkarten auf Guthabensbasis

Eine Prepaid Kreditkarte funktioniert auf Guthabenbasis. Das unterscheidet sie von anderen Kreditkarten. Für im Ausland eröffnete Konten werden oftmals solche Prepaid Kreditkarten anstelle von "richtigen" Kreditkarten herausgegeben. Sie werden auch Debit-Karten genannt.

Prepaid Kreditkarten haben den Vorteil, dass nur das Guthaben ausgegeben werden kann, welches auch aktuell zur Verfügung steht. So kann man nicht unbeabsichtigt sein Konto überziehen und in Schulden rutschen. Der Nachteil ist natürlich, dass man eben nicht kurzfristig sein Konto für eine größere Anschaffung überziehen kann.

Für so Manchen, dem hier im Inland eine Kontoeröffnung verweigert wurde, stellt das Auslandskonto mit einer Prepaid Karte eine praktische Alternative dar. Ein Auslandskonto zu eröffnen ist völlig legal und oftmals nicht zu umgehen, wenn man an die Notwenigkeit eines Kontos denkt. Alleine die monatlichen Überweisungen kosten einiges an unnötigen Gebühren, die man bei Bareinzahlungen zusätzlich zahlen muß. Zudem kann man heute keine Versicherung, keinen Vertrag abschließen, ohne ein eigenes Konto zu besitzen, auf dem Überweisungen getätigt werden können. Selbst Arbeitslose haben Probleme, wenn sie eine neue Arbeitsstelle antreten möchten und keine Kontonummer vorweisen können.

Im Übrigen werden solche Prepaid Kreditkarten und Auslandskonten oftmals auch ohne Schufaauskunft erteilt, so dass es sich bei einer Kontoeröffnungsverweigerung im Inland lohnt, ein Auslandskonto in Erwägung zu ziehen.

Kreditkarte ohne Schufa

Anbieter für schufafreie Kreditkarten

In Deutschland gibt es zahlreiche Menschen, denen es verweigert wird, ein Girokonto zu eröffnen. Darunter befinden sich zum größten Teil Arbeitslose. Es gibt zwar einige Banken, die auch ohne Schufauskunft ein Girokonto bereitstellen, aber in solchen Fällen kann es sinnvoll sein, ein Konto im Auslandland zu eröffnen und somit auch zu seiner Kreditkarte ohne Schufa zu gelangen. Einige Anbieter haben auch die Prepaid-Kreditkarte im Programm, die auch schufafrei ist, da sie mit Geld "aufgeladen" werden muss, bevor man mit ihr zahlen kann.

Oftmals denkt man bei einem Auslandskonto an Illegalität oder Steuerflucht. Dabei ist es legal im Ausland Konten zu besitzen und im genannten Fall ist das eine praktische Lösung, wenn inländische Banken eine Kontoeröffnung verweigern. Ein Konto ist jedoch lebensnotwenig, wenn man bedenkt, wie viele Gebühren für eine Bareinzahlung bei einer Bank behoben werden. Und davon kommen im Monat, wenn man an Mietüberweisung, Telefonrechnung und andere Rechnungen denkt, einige zusammen. Der Zusatz der schufafreien Kreditkarte ist dabei ein Service, der es noch schöner macht, ein Girokonto zu besitzen.

Eine Kontoeröffnung im Ausland ist kein großes Problem. Man muß auch nicht persönlich anreisen, sondern kann seinen Antrag bequem online ausdrucken, ausfüllen und nach einer Postidentifizierung, abschicken. In der Regel hat man dann in einigen Wochen sein Konto, welches man genauso wie ein inländisches Konto verwenden kann. Genauso problemlos kann man mit den zur Verfügung gestellten Kreditkarten an Geldautomaten sein Bargeld abholen. Es lohnt sich also, einmal über ein Konto im Ausland nachzudenken, wenn einem ein Girokonto verweigert wird.

Sitemap Impressum Blog News Vertrieb